INTERVIEW

INTERVIEW

Die Error Music Crew 8G Unlimited spricht mit Musikproduzentin Perera Elsewhere

Nach zwei Tagen Error Music im Barnim Gymnasium besucht uns die britische Musikerin Perera Elsewhere im Barnim Gymnasium in Marzahn. Sasha Perera lebt seit vielen Jahren in Berlin. Sie ist Sängerin, MC, Komponistin, Dj und Texterin von Jahcoozi und veröffentlichte bereits viele Alben. Als Mentorin für das Amplify Programm im ACUD hat sie bereits einige junge Nachwuchs Produzent*innen gecoacht. Sie wird mit Yosa, Junge Tüftler Mentorin Irene und den teilnehmenden Mädchen* in den nächsten Tagen eine Performance im ACUD MACHT NEU vorbereiten. Im Rahmen der ersten Error Music Projektwoche will die Error Music Crew, die sich seit Wochenanfang 8G Unlimited nennt, mehr wissen über die Amplify Mentorin und Musikproduzentin. Die Mädchen* überlegen sich eine gute Filmkulisse, wählen eine Aufnahmeleiterin und das Kamerateam und drehen ein Interview mit Sasha. Das Interview haben wir hier für euch verschriftlicht. Sasha Perera gegrüßt ihre Interviewpartnerinnen zum Drehstart. 

 

Hallo, schön hier zu sein!

8G Unlimited: Hallo wir sind hier mit Sasha Perera, meine Name ist Annika Strella, das sind Julia Specht und Amber Pirsch und wir fangen jetzt an: Wie lange machst du schon Musik?

Ich mache Musik seitdem ich ein Kind bin, aber ich produziere Musik seit 15 Jahren. Und wie ihr habe ich ein Blasinstrument gespielt.

Und warum hast du mit Musik angefangen?

Ich hab Musik immer total genossen und wollte nicht nur Konsumentin sein. Ich wollte nicht nur ein Mensch sein, der Musik konsumiert. Ich wollte eigentlich die Gesellschaft mit Kreativität und diese Gefühle damit machen und selbstständig sein.

Hattest du eine Inspiration um damit anzufangen?

Ja wie gesagt andere Musik. Ich komme aus London, da gibt es viele Einflüsse. Und dann wahrscheinlich die Tatsache, dass niemand in meiner Familie wollte, dass ich Musik mache, hat mir wahrscheinlich auch ein bisschen Inspiration gegeben – dass ich das dann doch einfach mache!

Was machst du denn für Musik?

Ich mache im weitesten Sinne elektronische Musik, aber ich benutze meine Stimme, ich benutze Instrumente. Ich benutze Instrumente, die ich spielen kann und ich benutze Instrumente, die wirklich nicht spielen kann. Und dann benutze ich Technik, um dies alles zu ändern, zu schneiden oder zu manipulieren. Ich stehe auf Klangmanipulation. Ich mag diese Reise von irgendwas, dass man hat und dass man das mitnimmt in eine Richtung, die nicht vorhersehbar ist.

Ok und was ist deine Meinung zu Error Music?

Es ist wie im Leben: Error – das heißt Fehler machen und das gehört zum Leben, man weiß nicht was dabei raus kommt. Manchmal denkt man: Och jetzt habe ich hier solchen Müll erzeugt, aber wenn man durchguckt findet man so kleine Steine, wie Diamanten und Gold, mittendrin in diesem Müll. Irgendwann wird das zu deiner Musik würd ich sagen. Es kommt auch darauf an, was für ein Mensch man ist. Zum Beispiel: Heute will ich ein Gitarrenlied schreiben mit Strophe, Refrain und so weiter, oder du sagst heute will ich einfach eine musikalische Reise machen, eine Forschung. Und dann fängst du an. Dann hast du am Ende doch einen Song oder du hast einen Track. Ich mag diese Exploring, wie heißt das auf deutsch?

… Erkunden/Entdecken

Ja genau Entdecken, Erkunden, das macht mir viel Spaß, besonders auch mit ganz organischen Instrumenten (zeigt auf Gitarren) und meiner Stimme.

Danke für dieses Interview. Meine Name ist Annika Strella schönen Tag noch!

Perera Elsewhere: jetzt aber mal andersrum, ich habe auch ein paar Fragen an euch!

(hält ein fiktives Micro an Julia) Julia Specht, was ist Ihre Meinung zu Error Music?

Ich finde es ist eine clevere Idee, Leuten, Kindern oder auch Mädchen die Techno-Musik näherzubringen und dass es auch unterschiedliche Arten von Techno gibt.

Interessanter Aspekt! Amber Hirsch, was sagen Sie dazu?

Error heißt ja Fehler und man macht ja Fehler im Leben, Fehler gibt keiner zu und man lernt aus Fehlern auch, also ja das bringt einen weiter im Leben!

Annika Strella wie stehen Sie dazu, was ist ihre Meinung?

Ich finde Error Music ist ein sehr erwähnenswertes Projekt mit jungen interessierten Mädchen, die alle sehr viel drauf haben, vor allem wir, die alle sehr viel können (grinst).

Sasha möchten sie noch etwas zum Abschluss dieses Interviews sagen, möchten sie noch etwas mitgeben?

Ich glaube ich bin ok (lacht). Danke!

  • Beitrag veröffentlicht:9. Februar 2021